Richtige Kühlung von Lebensmitteln in der Schwangerschaft

Kühlakkus
Kühlakkus © by-studio-Fotolia.com

Das A und O in puncto Lebensmittelsicherheit

  • Achte beim Einkauf auf das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Einhaltung der Temperaturen in den Kühlregalen.
  • Kaufe lieber häufiger frisch ein als große Mengen auf Vorrat. Vakuumverpackte sowie schnell verderbliche Lebensmittel (z.B. Eier, Fisch- und Fleisch(-erzeugnisse), Milch(-produkte)) verarbeitest du idealerweise innerhalb von 2-3 Tagen, Hackfleisch sogar am Kauftag.
  • Stelle sicher, dass bei zu kühlenden Produkten die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Nimm dafür mit Gefrierakkus bestückte Kühlboxen zum Einkauf mit und bring deine Einkäufe so schnell wie möglich nach Hause. Verstaue sie umgehend im Kühl- bzw. Gefrierschrank.
  • Trenne dabei Fleisch, Geflügel und Eier von roh zu verzehrenden Produkten wie z.B. Salaten.
  • Essensreste solltest du möglichst schnell abkühlen lassen und dann umgehend in den Kühlschrank verfrachten. Es ist besser, sie später neu zu erhitzen (allerdings nur ein weiteres Mal), als sie warm zu halten.
  • Denke daran sie abzudecken und esse sie spätestens am nächsten Tag.
  • Wenn du Fischkonserven nicht direkt vollständig aufbrauchst, bewahre sie im Kühlschrank in einer verschließbaren Dose auf. So kann der Fisch am Folgetag noch verzehrt werden.
  • Willst du gefrorenes Fleisch auftauen, so packst du es am besten aus der Folie und in eine Schüssel mit Abtropfsieb. Das Auftauwasser kann anschließend direkt in der Toilette entsorgt werden. Wasche dann alle Gegenstände und Flächen, die damit in Kontakt gekommen sind, und natürlich auch deine Hände, gründlich mit warmem Wasser.
  • Einmal Aufgetautes sollte übrigens nicht noch mal eingefroren werden.
  • Belegte Brote, garnierte Platten und (Feinkost)-Salate aber auch Käse-, Schinken- und Wurstaufschnitt sollten bis kurz vor dem Verzehr im Kühlschrank bleiben und nach dem Essen auch wieder schnell dorthin zurück. Brauche sie außerdem innerhalb von 2-3 Tagen auf.

 

Lebensmittelampel für iOS und Android

In unser iPhone und iPad sowie in der Android App findest du eine interaktive Lebensmittelsuche zu über 1000 Lebensmitteln. Dabei kannst du zunächst zwischen der alphabetischen oder der gefilterten Suche wählen. In beiden Varianten siehst du auf den ersten Blick, ob ein Lebensmittel als grün, orange oder rot eingestuft wird. Du kannst dir auch einfach alle unbedenklichen Lebensmittel anzeigen lassen. Oder du filterst nach Lebensmittelkategorien und erfährst so, durch welchen Käse du deinen Lieblingscamembert für die Zeit der Schwangerschaft ersetzen kannst!

 


 

Menü Lebensmittelampel

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen