Gekochte Nudeln richtig aufbewahren mit Öl

neciodesalida / Pixabay

Du brauchst

1 EL Speiseöl

 

Und so geht’s

Hast du mal wieder zu viele Nudeln gekocht? Damit du sie gut aufbewahren kannst, ohne dass sie in einem Klumpen zusammenkleben, beträufle sie mit Öl und bewahre sie in einem geschlossenen Gefäß auf.

 

Wirkungsweise

Durch den leichten Fettfilm des Öls kleben die Nudeln nicht zusammen, sodass sie einfach weiterverarbeitet werden können.

 

Wissenswertes

  • Zum Aufwärmen am besten in einem Sieb über einem Topf mit kochendem Wasser erhitzen oder in heißer Butter anbraten.
  • Du kannst die Nudeln auch in der gewünschten Soße kurz mitkochen, nachdem du diese erhitzt hast.

 

Weitere Tipps rund um Teigwaren & Co.

Hier findest du weitere praktische Küchentipps rund um Teigwaren & Co.

 


Menü zur 100 Küchentipps

 


Mehr Tipps rund um Gesundheit und Haushalt

 


Gekochte Nudeln richtig aufbewahren mit Öl

Gekochte Nudeln richtig aufbewahren mit Öl

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen