Mutterschaftsgeld – Anspruch und Tipps

Kalender Mutterschutz
Kalender Mutterschutz © lumen-digital - Fotolia.com

Wenn du selbst Mitglied einer Krankenversicherung bist, hast du für die Zeit des Mutterschutzes in den sechs Wochen vor und den acht Wochen nach der Geburt Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Bist du gesetzlich versichert, können das bis zu 13€ täglich sein. Dein Arbeitgeber stockt diesen Betrag noch mal auf, so dass du summa summarum dein volles Nettogehalt erhältst. Berechnungsgrundlage ist dein Nettogehalt der letzten 3 Monate vor dem Mutterschutz.

 

Tipp:

Bekommst du dein 2. Oder 3. Kind und bist bis dato noch in Elternzeit, macht es Sinn diese vorzeitig zu beenden. Dann wird das Mutterschaftsgeld auf Grundlage der letzten 3 Monate vor dem vorherigen Mutterschutz gerechnet. Bist du privat versichert, bekommst du übrigens einmalig 210€. Geringfügig Verdienende erhalten ebenfalls 210€ und zwar vom Bundesversicherungsamt. Arbeitslose erhalten weiter ihr Arbeitslosengeld.

www.mutterschaftsgeld.de

 

Schwangerschafts-Checklisten-App für iOS und Android

Alle Checklisten für die Schwangerschaft findest du auch in unserer App für das  iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Welche Tests solltest du beim Frauenarzt ansprechen und wann eine Amniozentese durchführen lassen? Welche Sportarten sind erlaub und was braucht du für die Krankenhaustasche? Diese und andere Fragen werden hier kurz und knapp beantwortet.

 


 

Menü Schwangerschafts-Checklisten

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen