Senfmehlfußbad – Hausmittel gegen Husten, Schnupfen und Kopfschmerzen

Senfmehl
Senfmehl © coprid/clipdealer.com

Hilft dir bei:

 

Vorsicht:

Nicht geeignet

  • Für Allergiker
  • Bei offenen Wunden

Maximaler Anwendungszeitraum: 2 Wochen

 

Du brauchst:

  • 3 l warmes Wasser
  • 1 EL frischgemahlenes weißes Senfmehl
  • 1 Eimer
  • 1 Handtuch
  • 1 Pflegecreme
  • 1 Paar Wollsocken

 

Und so geht’s:

Fülle den Eimer knöchelhoch mit 35°C-warmem Wasser und löse das Senfmehl darin. Stelle beide Füße in den Eimer und gieße alle 2 Minuten 50°C-warmes Wasser nach, bis die Wassertemperatur im Eimer 39°C erreicht. Das Bad ist dann beendet. Jetzt spülst du die Füße ab, trocknest sie mit einem Handtuch und cremst sie ein. Ganz zum Schluss ziehst du dir noch ein Paar warme Wollsocken an – und fertig!

 

Anwendungsdauer:

15 Minuten

 

Wiederholung:

2-mal täglich

 

Wissenswert:

  • Aufgrund seiner stark durchblutungsfördernden Wirkung sollte das Senfmehl nicht mit Schleimhäuten in Berührung kommen!
  • Falls du anfängst zu frösteln oder zu schwitzen, brich die Anwendung sofort ab!
  • Nach der Anwendung verbringst du am besten noch eine Stunde im Bett und ruhst dich dort aus.

 

Wirkungsweise:

  • Durch das Fußbad wird die Durchblutung der Schleimhäute gefördert.
  • Senfmehl: antibakteriell, durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, schmerzstillend

 

Kategorie:

Bäder

 

Nicht das passende Hausmittel?

Über die folgenden Links findest du weitere Hausmittel gegen deine Beschwerden:

 

iOS und Android App

Dieses Hausmittel und 160 weitere findest du auch in unser App für iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Zudem kannst du benötigte Zutaten auf einer Einkaufsliste speichern, deine Lieblingsmittel in Favoriten ablegen und auch persönliche Kommentare hinterlegen.

Android app on Google PlayDownload on the App Store


HaftungsausschlussHausmittel ÜbersichtAlle Beschwerden

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen