Ein Haus voller Schmetterlinge in Grevenmacher

Schmetterlingsgarten Grevenmacher

Heute waren wir mit den Großeltern in Grevenmacher im Schmetterlingsgarten. Um hineinzugelangen muss man leider erst einmal durch die Brasserie und den Shop, der mit feinen Dingen zum Einkaufen verführt. Rein objektiv betrachtet sind auch die Preise für einen 600 Quadratmeter kleinen Garten und einen etwa einstündigen Aufenthalt nicht ohne – aber schließlich sind wir ja in Luxemburg. Quatsch beiseite. Der Schmetterlingsgarten, den man vielleicht besser als Gewächshaus bezeichnet, ist wunderschön angelegt, allerlei tropische Pflanzen, ein kleiner Teich, eine Brücke und versteckte Winkel laden zum Erkunden ein. Roman und ich haben es sogar geschafft, eine Viertelstunde lang aneinander vorbeizulaufen.

 

Wer aufmerksam umherstreift und genau schaut, kann allerlei Interessantes entdecken. Trotz allen Springens und Hin- und Herrennens sind es merkwürdiger Weise doch die Kinder, die das bessere Auge für das Besondere zu haben scheinen. Ohne Estella hätte ich den erstarrten Nachtfalter jedenfalls sicher nicht bemerkt. Ansonsten flattern Schmetterlinge in unterschiedlichster Flügelfarbe und -form durch die Luft – je aufgewärmter das Haus, umso mehr. Meine Favoriten waren türkisblau. Die Arten variieren allerdings wöchentlich, je nach Einkauf. Diese Infos haben wir von einer netten Dame bekommen, die aufpasste, dass niemand die Schmetterlinge berührt. Nicolai hatte Glück: Ganz ohne sein Zutun ließ sich einer der Schmetterlinge auf seinem orangen Shirt nieder.  In einem der Glaskästen konnte man sich die neuen Puppen anschauen. Manche davon waren kurz vor der Verwandlung. In den anderen gab es z.B. Estellas aktuelles Lieblingstier, das Chamäleon, Geckos, Schrecken, Tausendfüßler und Kröten. Wie gut, dass die allesamt hinter Glas gehalten wurden! Da haben mir die Wachteln und Schildkröten, die sich ebenfalls hier tummeln, schon wieder besser gefallen.

 

Achtung:

Für den Kinderwagen ist es hier recht eng. Besser geht es mit der Babytrage.

 

Tipps:

  • Wer den Besuch ausdehnen will, bringt am besten ein Bestimmungsbuch mit oder überlegt sich vorher eine entsprechende Foto-Safari.
  • Wer in der Brasserie nicht noch mehr Geld lassen möchte, picknickt bei schönem Wetter am gegenüberliegenden Picknickplatz.
  • Vielleich habt ihr ja Lust zuhause eure Lieblingsschmetterlinge noch mal nachzuzeichnen oder aufzumalen? Uns hat das jedenfalls viel Spaß gemacht.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten

Weitere Informationen und Öffnungszeiten zum Schmetterlingsgarten Grevenmacher findest du auf kigorosa.de.

 

Weitere Empfehlungen

Hier findest du weitere Empfehlungen zu Ausflugszielen für Familien.

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen