Ideen, wie du einen Zoobesuch 10-mal anders gestalten kannst

Zoo
andibreit / Pixabay

Nach meinen 10 Tipps, wie das Kunstmuseum zum Mitmachmuseum wird, möchte ich euch heute meine Ideen vorstellen, wie ihr denselben Zoo auf verschiedene Art und Weise erleben könnt. Solche Variationen sind besonders dann hilfreich, wenn ihr den nächstgelegenen Zoo schon zum zigsten Mal besucht habt, so wie wir z.B. den Münsteraner Allwetterzoo. Dann hat man dort alle Tiere schon mehrmals gesehen, sich immer wieder die gleichen Details vor Augen geführt und verbringt die meiste Zeit nur noch auf dem Spielplatz. Wie schade! Wo es im Zoo doch so viel zu Entdecken und Erleben gibt. Also habe ich nach Alternativen gesucht. Die folgenden Ideen haben uns geholfen, den Fokus wieder auf die Tiere zu lenken und dabei neue Blickwinkel einzunehmen.

  1. Ausgewählte Zootiere bewusst mit allen Sinnen wahrnehmen
  2. An besonderen Ereignissen teilnehmen: Tierfütterungen und andere Zooveranstaltungen
  3. Fotosafari: Zootiere mal anders betrachtet
  4. Der Beobachtungsbogen: einzelnen Tieren mehr Aufmerksamkeit schenken
  5. Tiersteckbrief: vom Zoobesuch zum perönlichen Zoobuch
  6. Mitmachstationen im Zoo: spielerisch mehr über die Tiere erfahren
  7. Besuche die Rekordhalter unter den Tieren
  8. Finde alle Tiere einer definierten Kategorie
  9. Tier-Olympiade
  10. Tier-Quiz

Wenn eure Zooausflüge auch immer gleich ablaufen, dann probiert doch meine Tipps einfach mal nach und nach aus und lasst mich wissen, welche Idee euch am besten gefallen hat.

Ich bin gespannt.

Eure Kirstin

 

Literatur

 
5/5 (1)

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen