Anleitung zum Pucken mit einem Moltontuch

Baby wird gepuckt
Baby wird gepuckt © pegbes/fotolia.com

Achtung

Babys mit Hüftdysplasie dürfen nicht gepuckt werden.

 

Du brauchst

1 Moltontuch

 

Und so geht’s

  1. Klappe eine Spitze des Moltontuchs um und lege dein Baby so darauf, dass seine Schultern mit der dadurch entstandenen Kante abschließen.
  2. Die rechte Tuchecke wickelst du dann um den Babybauch zur gegenüberliegenden Seite bis unter den Rücken. Achte darauf, dass Knöpfchens linker Arm eng am Körper liegt und durch das Tuch ausreichend fixiert wird.
  3. Klappe danach die untere Spitze um Knöpfchens Füße nach oben und stecke sie alternativ unter der ersten Tuchschicht oder um seine rechte Schulter herum im Rücken fest.
  4. Zum Schluss wickelst du noch die linke Tuchecke über den Bauch nach rechts bis unter den Rücken. So wird auch der rechte Arm fixiert. Fertig ist das kleine Babypacket.
Richtig Pucken in 5 Schritten © Vasileva Fotolia.com

Richtig Pucken in 5 Schritten © Vasileva Fotolia.com

 

Tipps

  • Damit du das gepuckte Baby auch an kühleren Tagen nicht noch in einen Schlafsack packen musst, kannst du statt des Moltontuchs auch eine dünne Babydecke (aus Baumwollstoff oder Fleece) zum Pucken verwenden.
  • Achte darauf, dass das Wickeltuch auch im Rücken immer faltenfrei liegt, damit dein Baby bequem liegt.

 

Lifehacks

Hier findest du noch mehr Lifehacks für die Babyzeit.

Und hier gibt es dann die Lifehacks für die Kinderzeit.

 

iOS und Android App

Babyleicht durchs erste Jahr? Unsere iOS- und Android-App Tipps & Tricks für die Babyzeit erleichtert euch mit ihren detaillierten Anleitungen, praktischen Checklisten und cleveren Lifehacks den Alltag in fast allen Bereichen. Die kreativen DIY-Projekte und leckeren Rezepte sorgen außerdem für jede Menge Spaß und Genuss.

 

 


Pucken-©-pegbesfotolia.com

Pucken-©-pegbesfotolia.com

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen