23. Schwangerschaftswoche: Ok, aber nicht optimal

Orangensaft
Orangensaft © ExQuisine/fotolia.com

Eisenmangel

Kategorie: Dein Körper

Je weiter die Schwangerschaft voranschreitet, desto wahrscheinlicher kommt es bei dir zu einem Eisenmangel. Dein Arzt checkt daher in regelmäßigen Abständen den Eisenwert in deinem Blut. Sollte er sinken, wird er dir zu einem Eisenpräparat raten. Der Nachteil daran: Viele Frauen bekommen von Eisentabletten Verstopfung!

Tipp:

Beuge einem Eisenmangel vor und versuche, dich von Anfang an eisenreich zu ernähren. Achte auf qualitativ hochwertiges Fleisch, iss Linsen, Vollkorngetreide oder Nüsse. Nimm dabei auch immer etwas Vitamin C zu dir, etwa durch ein Glas Orangensaft, eine Paprika oder etwas frische Petersilie. Vitamin C macht die Eisenaufnahme nämlich überhaupt erst möglich.

 

Apfelessigtrunk

Kategorie: Gesundheit

Das Hausmittel Apfelessigtrunk hilft dir bei Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit und co. Du findest das Rezept hier.

 

Überlebensfähig!

Kategorie: Dein Baby

Eine beruhigende Nachricht: In dieser Schwangerschaftswoche hat dein Knopf auch bei einer Frühgeburt schon eine recht große Chance zu überleben. Mit jeder weiteren Woche im Bauch steigt diese Chance weiter, auch darauf, dass ein Frühchen später völlig gesund ist. Aber natürlich ist dein Bauch der beste aller Brutkästen!

 

Nabelschau

Kategorie: Biologie

Bei vielen Schwangeren wölbt sich der Bauchnabel nach außen. Davon hast du sicher schon gehört. Aber bist du auch darauf vorbereitet, dass er die Farbe ändern kann? Bei manchen Frauen schimmert der Nabel in der Schwangerschaft blau, weil eine Ader durch die dünnere, weil gedehnte Haut durchschimmert, bei anderen hingegen ist er durch Pigmente komplett braun verfärbt.

 

Vorherige und nächste Woche

Zur 22. Woche: Gut versorgt

Zur 24. Woche: Sinneserfahrungen

 

Wochenansicht

In der Wochenansicht findest die für dich aktuellsten Informationen – passend zu deiner Woche

 

Meine Schwangerschaft als App

In der iOS- und Android-App kannst den voraussichtlichen Geburtstermin deines Knöpfchens eintragen und du erhältst eine individualisierte App! So erfährst du in der Wochenansicht direkt die für dich aktuellsten Informationen – ganz ohne weitere Suche. Viele Einträge verfügen über Checkboxen, alle über unser beliebtes Notizfeld für persönliche Einträge. Einige Einträge, die du dir für später merken möchtest, sei es, weil sie dir besonders gefallen, du sie häufiger benötigst oder sie gerade noch irrelevant scheinen, kannst du einfach mit einem Stern markieren. Anschließend findest du sie auf einen Klick in deiner Merkliste.

 

 


 

Menü Wochenkalender für Schwangere

 

Schwangere und grünes Buch

© pressmaster – Fotolia.com

Weitere Ratgeber zur Schwangerschaft


23. Schwangerschaftswoche Ok, aber nicht optimal

Orangensaft © ExQuisine/fotolia.com

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen