Plantschen und Wellness im Familienbad düb in Dülmen

Das düb gehört seit jeher zu unseren liebsten Ausflugszielen hier im Münsterland – mit und ohne Kinder. Hier kann man schwimmen, solen und saunieren. Der Preis variiert entsprechend, ist aber auf jeden Fall total im Rahmen.

Wir wechseln meist zwischen Babybecken und Solebad. Hier ist das Wasser immer herrlich warm. Außerdem ist die Sole gut gegen eine verstopfte Nase und überhaupt um Erkältungen vorzubeugen. Estella liebt die Tunnelrutsche und den Whirlpool. Ich mag besonders die verschiedenen Massagedüsen und Roman stiehlt sich zwischendurch ins Dampfbad oder in die Textilsauna davon.

Wasser macht bekanntermaßen hungrig. Darum gehört ein Picknick natürlich auch dazu. Pommes, Frikadellen und Fitness-Salat aus dem Schwimmbadrestaurant dürfen dabei nicht fehlen.

Am Ende eines solchen Ausflugs freue ich mich dann immer wieder über den separaten WC und Duschbereich für die Kleinen. Direkt neben dem Babybecken und mit Wickelkommode ausgestattet, kann ich die Kinder hier problemlos duschen und umziehen, bevor ich mich selbst stressfrei unter die Dusche begebe.

 

Achtung:

Wenn euer Kind noch Nichtschwimmer ist, muss es im gesamten Schwimmbadbereich Schwimmflügel tragen – selbst im Babybecken 😉 Notfalls kann man diese, wie auch Schwimmpampers, Badeschuhe und Taucherringe aber auch noch an der Kasse erwerben.

 

Weitere Informationen und Öffnungszeiten

Weitere Informationen und Öffnungszeiten zum Familienbad düb findest du auf kigorosa.de.

 

Weitere Empfehlungen

Hier findest du weitere Empfehlungen zu Ausflugszielen für Familien.

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen