Kinderzimmer – Erkenne und vermeide Gefahren für dein Baby im Kinderzimmer

Baby mit Steckdose
Baby mit Steckdose © Dmitriy Melnikov - Fotolia.com

Das Kinderzimmer ist der Ort, an dem zu Hause die meisten Unfälle passieren. Ein Grund ist sicherlich, dass unsere Kleinen (besonders je älter sie werden) dort die meiste Zeit verbringen. Wir unterscheiden zwischen zwei Kategorien.

 

Würfel

Würfel © malekas – Fotolia.com

Erstickungsgefahren für Babys im Kinderzimmer

  1. Hast du alle Bänder, Gardinenkordeln, Gurte und Schnüre beseitigt? Hiermit kann sich dein kleiner Knopf sonst schnell strangulieren.
  2. Aufgepasst mit Kleinteilen!
  3. Apropos Verschlucken: Wenn du im Kinderzimmer wickelst, achte auf einen kindersicheren Platz für Puder und Öle. Werden diese nämlich von deinem Baby eingeatmet, kann es zur Aspiration kommen, d.h. die Substanz wird in die Lungen eingeatmet – und das ist gefährlich!
  4. Das populärste Thema in diesem Zusammenhang ist wahrscheinlich der plötzliche Kindstod. Wir haben dir darum sämtliche Empfehlungen für einen sicheren Schlafplatz zusammengestellt. Zum Thema „Sicherer Schlafplatz“

 

Verletzungsgefahren für Babys im Kinderzimmer

  1. Wenn dein kleiner Knopf stehen und laufen lernt, hält er sich an allem Möglichen fest. Später unternimmt er vielleicht am Bücherregal seine ersten Kletterversuche. Hast du alle wackeligen Kleinmöbel und Regale kippsicher verankert?
  2. Viele Verletzungen beruhen auf Stürzen und können durch die folgenden Maßnahmen verhindert werden:
    • Fixieren der Teppichkanten mit doppelseitigem Klebeband
    • Zusammenrollen und Verstecken sämtlicher Kabel
    • Polsterung scharfer Möbelecken und -kanten
  3. Ist der Wickeltisch eigentlich mit erhöhten Seitenbegrenzungen ausgestattet? Oder lassen sich solche im Nachhinein anbringen?
  4. Wenn dein kleiner Schatz etwas mobiler wird, denke frühzeitig daran, die Matratze seines Gitterbettchens abzusenken.
  5. Klemmschutz-Vorrichtungen für Türen und Fenster verhindern keine Stürze, aber dass dein Baby sich auf Entdeckungstour die Finger quetscht.
  6. Und schließlich Thema Steckdosen: Sie gehören zu den bekanntesten Gefahrenquellen. Hast du alle Dosen mit Sicherungen versehen?
  7. Übrigens gibt es auch gar nicht selten Verletzungen durch Spielzeuge. Teste Knöpfchens Spielzeuge und rangiere Ungeeignetes ggf. aus. Zum Thema „Spielzeugcheck“

 

Weitere Gefahren im Haus

Hier findest du weitere Checklisten für dein Haus. 

 

iOS und Android App

Alle Checklisten für Babys Sicherheit findest du auch in unser App für iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte.

Google Play Link - 100 Tipps für deine Wäsche 


StartseiteGefahren im HausDraußenAllgemeine TippsGiftpflanzen

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen