Leinsamen als Hausmittel – Diese 2 Dinge musst du beachten!

Leinsamen
Leinsamen © elenathewise/clipdealer.com

Hilft dir bei:

Verstopfung

 

Vorsicht:

Nicht geeignet bei Darmverschlüssen

 

Du brauchst:

2 EL Leinsamen

 

Und so geht’s:

Am besten mischst du die Leinsamen ins Müsli. Du kannst sie aber natürlich auch pur essen.

 

Wiederholung:

2-mal täglich

 

Wissenswert:

  • Du musst dazu unbedingt mindestens 250 ml Flüssigkeit (keine Milch) zu dir nehmen, da die Leinsamen sonst eine gegenteilige Wirkung haben und zu weiterer Verstopfung führen würden.
  • Bei diesem Hausmittel brauchst du leider ein wenig Ausdauer: Der Erfolg stellt sich bei täglichem Verzehr der Leinsamen erst nach frühestens 1 Monat ein. Aber Durchhalten lohnt sich!

 

Wirkungsweise:

Leinsamen: schleimhautschützend, verdauungsfördernd

 

Kategorie:

Lebensmittel

 

Nicht das passende Hausmittel?

Über die folgenden Links findest du weitere Hausmittel gegen deine Beschwerden: Verstopfung

 

iOS und Android App

Dieses Hausmittel und 160 weitere findest du auch in unser App für iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Zudem kannst du benötigte Zutaten auf einer Einkaufsliste speichern, deine Lieblingsmittel in Favoriten ablegen und auch persönliche Kommentare hinterlegen.

Android app on Google Play Download on the App Store


HaftungsausschlussHausmittel ÜbersichtAlle Beschwerden

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen