Achtmonatsangst – Nebeneffekt von Babys neuer Unabhängigkeit

Weinendes Baby
Weinendes Baby © klickerminth/fotolia.com

Durch die neugewonnenen Fortbewegungsmöglichkeiten kann sich dein Baby jetzt immer unproblematischer auf kleinere und größere Entdeckungstouren machen. Diese neue Unabhängigkeit ist zunächst ungewohnt und kann durchaus auch Furcht einflößen, insbesondere wenn dann auch noch mehr oder weniger fremde Menschen dazu kommen. Nicht umsonst ist von der Achtmonatsangst die Rede, die alle Babys durchlaufen – die einen mehr, die anderen weniger – und die zu einer gesunden Entwicklung einfach dazugehört. Dann heißt es, zurück zu Mama und in Sicherheit. Je nachdem wie stark das Fremdeln ausgeprägt ist, wirst du merken, dass dein Knöpfchen in solchen Momenten am liebsten wieder in dich reinkrabbeln würde, sich aber zumindest bei dir versteckt und an dir klebt. Ganz schön nervig kann das sein, besonders wenn es dabei auch noch weint und schreit. Diese neue Unabhängigkeit bedeutet auf der anderen Seite allerdings auch, dass dein Baby beginnt, sich als selbständige Person wahrzunehmen und neugierig erste Grenzen zu testen. Dein kleiner Schatz fängt an, seine Selbstbestimmung einzufordern, und kann dank seiner kognitiven und sprachlichen Entwicklung bereits Wünsche und Bedürfnisse wahrnehmen und auf die eine oder andere Art und Weise auch klar äußern. Solchen Machttests begegnest du am besten mit Ablenkung oder einem klaren Nein, vorausgesetzt du willst dir dieses nicht für absolute Gefahrensituationen aufheben. Ausschweifende Ermahnungen können – wenn überhaupt verstanden – nur kürzeste Zeit gemerkt werden und sind darum noch weitestgehend sinnlos. Auch das kann ganz schön nervig sein. Darum heißt es: Augen zu und durch. Hat dein Baby sich erstmal an die neue Selbständigkeit gewöhnt, wird vieles wieder einfacher werden.

 

Tipp:

Es gibt übrigens Theorien, die besagen, dass wenn du schön fleißig Verstecken mit deinem Knöpfchen spielst, es das Konzept der Omnipräsenz schneller versteht und in der Folge weniger fremdelt. Mama ist nicht verschwunden. Sie ist nur kurz weg und gleich wieder bei mir.

 

Soziale Entwicklung:

Weitere Artikel zur sozialen Entwicklung von Babys.

 

Woche 30:

Hier findest du weitere Artikel für die 30. Lebenswoche deines Babys.

 

iOS und Android App

Alle Artikel zur Babyentwicklung findest du auch in unserer App für das iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Zudem kannst du dort deine Lieblingsartikel in den Favoriten ablegen und persönliche Kommentare hinzufügen.

 


 

Menü Babyentwicklung

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen