Erste Schuhe für Babys – darauf solltest du achten

Lasse dein Baby möglichst lange barfuß bzw. mit Stoppersocken oder Lederpuschen herumlaufen. So kann sich sein Fuß besser entwickeln und dein kleiner Knopf besser die Balance halten. Ist er dann auch draußen sicher auf den Beinen kannst du mit ihm seine ersten richtigen Schuhe kaufen – am besten im Fachgeschäft. Kaufst du ohne Beratung ein, kannst du dich an folgenden Punkten orientieren:

  • Ist die Schuhsohle weich und lässt sich der Schuh problemlos in alle Richtungen biegen?
  • Ist die Sohle rutschfest?
  • Ist der Schuh leicht?
  • Ist er atmungsaktiv, d.h. aus Leder, Baumwolle oder Leinen?
  • Sind die Nähte fein und dennoch gut verarbeitet?
  • Sitzt die Ferse feste im Schuh?
  • Hat dein Knöpfchen nach vorne noch 12-17mm Spielraum für die Zehen?
  • Für die Daumenprobe musst du übrigens zusätzlich auf den Spann drücken, um zu verhindern, dass dein kleiner Knopf die Zehen automatisch einzieht.
  • Bewährt hat sich aber auch, vorab eine Papierschablone der Füße (mit den entsprechenden Socken) herzustellen und diese zum Kauf mitzunehmen.
  • Wir können darüber hinaus auch das bims Fuß- und Schuhinnenmeßgerät des Schweizer Physiotherapeuten P: Bücheli sehr empfehlen.

 

iOS und Android App

Alle Checklisten für Babys Gesundheit findest du auch in unserer App für das iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte.

 


 

Menü Checklisten für Babys Gesundheit

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen