Einzelfeuerstätten – Richtige Wartung und Pflege

Kamin

Der jährliche Besuch des Schornsteinfegers ist gesetzlich vorgeschrieben. Hier findest du was wie oft getan werden muss.

 

Der Schornstein

Häufigkeit:

1-4 Mal jährlich (abhängig vom Brennstoffeinsatz)

 

Schwierigkeit:

Schwer – Besser einen Handwerker bestellen.

 

So geht’s:

Der Schornsteinfeger sollte den Schornstein, abhängig von Brennstoffeinsatz und Benutzungsdauer zwischen 1 und 4 Mal im Jahr fegen. Im Zuge der Reinigung werden die Schornsteine auf ihre Ablagerungen hin überprüft und durchgefegt. Sollte es nötig sein, wird auch ausgebrannt oder Verbrennungsrückstände maschinell abgeschlagen.
Die regelmäßige Reinigung verhindert die Gefahr eines Rußbrandes, der mit Temperaturen bei weit über 1000°C sehr gefährlich ist.

Die Intervalle der Reinigung richten sich nach deinem Heizverhalten. Abhängig davon, ob du dein Kamin selten, gelegentlich oder regelmäßig anzündest, sollte auch gereinigt werden. Auch hängt es davon ab, welche Hölzer du verbrennst. Schnell wachsendes Holz z. B. produziert erwartungsgemäß eine größere Rußmenge als langsam wachsende, raucharme Hölzer.

 

Das Verbindungsstück

Häufigkeit:

1-4 Mal jährlich (zusammen mit dem Schornstein)

 

Schwierigkeit:

Schwer – Besser einen Handwerker bestellen.

 

So geht’s:

Das Verbindungsstück, Rauchrohr oder Rauchkanal wird in der Regen genau so oft gereinigt wie der dazugehörige Schornstein. Die Rauchrohre verschmutzen aber oft intensiver als die Schornsteine, abhängig davon, wie lange der Weg ist, den das Rauchrohr bis zum Kamin überbrücken muss. Starke Verschmutzungen entstehen, wenn schlechte Verbrennungsergebnisse erzielt werden. Das hängt wiederum mit Brennstoffqualität (z.B. feuchtes Holz), mangelhaften Feuerstätten oder Bedienungsfehlern zusammen. Dein Schornsteinfeger wird dir bei solchen Problemen sicherlich helfen.
Verbindungsstücke werden über Reinigungsöffnungen gesäubert oder können nach Möglichkeit auch ausgebaut werden. Im Handel gibt es zwar spezielle Bürsten für die Reinigung, ich würde es aber einem Fachmann überlassen.

 

Die Feuerstätte

Häufigkeit:

Alle 4 bis 6 Wochen

 

Schwierigkeit:

Mittel – Selber machbar bei handwerklicher Begabung.

 

So geht’s:

Das Verbindungsstück, Rauchrohr oder Rauchkanal wird in der Regen genau so oft gereinigt wie der dazugehörige Schornstein. Die Rauchrohre verschmutzen aber oft intensiver als die Schornsteine, abhängig davon, wie lange der Weg ist, den das Rauchrohr bis zum Kamin überbrücken muss. Starke Verschmutzungen entstehen, wenn schlechte Verbrennungsergebnisse erzielt werden. Das hängt wiederum mit Brennstoffqualität (z.B. feuchtes Holz), mangelhaften Feuerstätten oder Bedienungsfehlern zusammen. Dein Schornsteinfeger wird dir bei solchen Problemen sicherlich helfen.
Verbindungsstücke werden über Reinigungsöffnungen gesäubert oder können nach Möglichkeit auch ausgebaut werden. Im Handel gibt es zwar spezielle Bürsten für die Reinigung, ich würde es aber einem Fachmann überlassen.

 

Weitere Tipps rund um Wartung und Pflege deines Hauses

 

Tipps im Haus-Guru für iOS und Android

Haus-Guru Icon

Alle Tipps zum managen deines Hauses erhälst du auch in unser App Haus-Guru. Mit dieser App bekommst du alle relevanten Hilfen, um dein Eigenheim optimal zu managen. Sie sensibilisiert dich für notwendige Pflege- und Wartungsaufgaben, unterstützt dich bei der Verwaltung der Verträge und ermöglicht es dir den Überblick über die Kosten zu behalten. So macht Hausbesitz Spaß! Die App gibt es als Web-Version (HIER) und für iOS und Android:

 

 

 


 

Einzelfeuerstätten - Richtige Wartung und Pflege

Einzelfeuerstätten – Richtige Wartung und Pflege

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen