Schneller Nudelauflauf – ohne vorkochen

kalhh / Pixabay

Und so geht’s

Wenn du mal weniger Zeit für deinen Auflauf hast, musst du die Nudeln nicht unbedingt vorkochen. Gib sie einfach als erstes in die Form und bedecke sie dann ausreichend mit Flüssigkeit (Brühe, stückige Tomaten, Sahnesoße etc.). Die Nudeln sollten die ganze Zeit über bedeckt sein, damit sie gar werden und nicht verbrennen. Gieße notfalls etwas Soße nach.

 

Wirkungsweise

Da die Nudeln mit viel Flüssigkeit bedeckt sind, werden sie bei ausreichender Backzeit schnell weich.

 

Wissenswertes

  • Als Faustregel kannst du dir 100 g Nudeln zu 200–300 ml Flüssigkeit merken.
  • Nudelsorten, die eine Kochzeit unter 10 Minuten haben, benötigen ca. 30 Minuten im Backofen.

 

Weitere Tipps rund um Teigwaren & Co.

Hier findest du weitere praktische Küchentipps rund um Teigwaren & Co.

 


Menü zur 100 Küchentipps

 


Mehr Tipps rund um Gesundheit und Haushalt

 


Schneller Nudelauflauf - ohne vorkochen

Schneller Nudelauflauf – ohne vorkochen

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen