Dein Baby entwickelt eine eigene Persönlichkeit

Mutter schimpft mit Baby
Mutter schimpft mit Baby © Geo Martinez/fotolia.com

Dein Baby hat mittlerweile eine eigene Persönlichkeit entwickelt und zeigt seine Emotionen zurzeit nur allzu offen. Egal ob übertrieben artig, eifersüchtig oder wütend – dein Baby will Aufmerksamkeit und probiert sich aus. Das kann mal wieder ganz schön anstrengend werden.

Sowieso ist es eine Zeit des Ausprobierens und Testens. Babys Forscherdrang ist schier unersättlich und meistens stärker als der Wunsch, deine Warnungen zu beachten. Das heißt aber auch, dass dein Baby keineswegs trotzig ist, wenn es nicht auf dich hört, sondern lediglich neugierig. Nichtsdestotrotz musst du es vor Gefahren beschützen. Das gelingt, indem du einerseits Gefahrenquellen vorausschauend beseitigst und andererseits mit der Erziehung beginnst. So lernt dein kleiner Schatz nach und nach, was richtig und was falsch, was sicher und was gefährlich ist. Sein logisches Denken und sein Sprachvermögen sind mittlerweile soweit entwickelt, dass es in der Lage ist, einfache, klare Anweisungen zu verstehen, z.B. „Komm!“, „Hol!“ oder „Bring“.

 

Tipp:

Am besten formulierst du immer nur eine einzige Anweisung.

 

Soziale Entwicklung:

Weitere Artikel zur sozialen Entwicklung von Babys.

 

Woche 44:

Hier findest du weitere Artikel für die 44. Lebenswoche deines Babys.

 

iOS und Android App

Alle Artikel zur Babyentwicklung findest du auch in unserer App für das iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Zudem kannst du dort deine Lieblingsartikel in den Favoriten ablegen und persönliche Kommentare hinzufügen.

 


 

Menü Babyentwicklung

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen