LWL-Römermuseum in Haltern am See – An sich spannend, … aber

An sich spannend, … aber eben nicht heute

„Heute fahren wir zu den Römern. Besser gesagt ins Römermuseum. Das wird toll!!!“ Nicolai war Feuer und Flamme, während Estella noch in ihrem Playmobilspiel verharrte. Aber sie war überstimmt. Während der Fahrt stellten wir uns dann vor, wie wir durch die nachgebaute Römersiedlung streunten und dem ein oder anderen Römer begegneten. Und erst vor Ort realisierten wir, dass wir vielleicht doch zu sehr die Bilder der Römertage im Kopf gehabt hatten. Im Normalfall beschränkt sich das Außengelände nämlich auf die Palisade des alten Militärstützpunktes. Die war toll, aber eben viel weniger als erwartet.

 

Keine reguläre Ausstellung

Na gut, dann trotz schönem Wetter doch noch ins Museum. Zu unserem Pech war die reguläre Ausstellung gerade abgebaut worden. Während diese ausdrücklich zum Berühren und Ausprobieren einlädt, verhält es sich mit der Sonderausstellung „Triumpf ohne Sieg“ anders. Für unsere Kinder blieb die Geschichte darum eher langweilig… So langweilig, dass wir bald einen „unauffälligen“ Begleiter bemerkten. Zeit zu gehen 😉

Hoffentlich können wir die Kinder zu einem zweiten Besuch überreden, im November, wenn es wieder etwas kinderfreundlicher sein soll. Und hoffentlich erinnert sich dann dort niemand mehr an uns.

 

Tipp:

  • Holt euch einen LWL-Museumspass, in dem eure Kinder sich für jeden Besuch in einem der LWL-Museen einen Stempel abholen können. Das macht Spaß und stolz.
  • Für die reguläre Ausstellung gibt es einen gerappten Audioguide für Jugendliche und eine iPad-Entdeckungstour für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

 

Weitere Informationen und Öffnungszeiten

Weitere Informationen und Öffnungszeiten zum LWL-Römermuseum findest du auf kigorosa.de.

 

Weitere Empfehlungen

Hier findest du weitere Empfehlungen zu Ausflugszielen für Familien.

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen