Babys Gefühle werden spezifischer

Lachendes Baby mit Mutter
Lachendes Baby mit Mutter © Syda Productions/fotolia.com

Babys sind wie gesagt von Anfang an sehr sensibel, was die unterschiedlichen Stimmungen angeht. Negative Stimmungen wirken aufregend, positive beruhigen. Jetzt kann dein Knöpfchen zusätzlich verschiedenste Tonlagen deiner Stimme wahrnehmen und Situationen noch besser deuten. Es erkennt z.B., ob du mit ihm schimpfst, und reagiert darauf – vermutlich mit Weinen. In diesen Wochen wird das emotionale Bewusstsein weiter ausgeprägt, erste spezifische Gefühle werden möglich. Nach Furcht können Liebe und Humor wahrgenommen und gelernt werden. Sie äußern sich u.a. im Entgegenstrecken der Arme, durch Umarmungen, Küssen und „lautem“ Lachen.

 

Soziale Entwicklung:

Weitere Artikel zur sozialen Entwicklung von Babys.

 

Woche 20:

Hier findest du weitere Artikel für die 20. Lebenswoche deines Babys.

 

iOS und Android App

Alle Artikel zur Babyentwicklung findest du auch in unserer App für das iPhone und iPad (iOS) sowie für Android-Geräte. Zudem kannst du dort deine Lieblingsartikel in den Favoriten ablegen und persönliche Kommentare hinzufügen.

 


 

Menü Babyentwicklung

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen