Erdnussöl in der Schwangerschaft

Alexas_Fotos / Pixabay

Erdnussöl wird aus Erdnüssen gewonnen und aufgrund seiner guten Hitzebeständigkeit gerne fürs Braten und Frittieren eingesetzt. Es wird vor allem in der asiatischen Küche eingesetzt.

Wenn es im direkten Familienumfeld keine Nussallergien gibt, kannst du ruhig auch in der Schwangerschaft damit kochen.

 

Hinweise

Aktuelle Studien gehen davon aus, dass Kinder von Müttern, die in der Schwangerschaft Nüsse bzw. Nussprodukte gegessen haben, später seltener Allergien dagegen bekommen.

 

Fette und Öle

Einstufungen weiterer Fette und Öle findest du hier.

 

Lebensmittelampel für iOS und Android

In unser iPhone und iPad sowie in der Android App findest du eine interaktive Lebensmittelsuche zu über 1000 Lebensmitteln. Dabei kannst du zunächst zwischen der alphabetischen oder der gefilterten Suche wählen. In beiden Varianten siehst du auf den ersten Blick, ob ein Lebensmittel als grün, orange oder rot eingestuft wird. Du kannst dir auch einfach alle unbedenklichen Lebensmittel anzeigen lassen. Oder du filterst nach Lebensmittelkategorien und erfährst so, durch welchen Käse du deinen Lieblingscamembert für die Zeit der Schwangerschaft ersetzen kannst!

 


 

Menü Lebensmittelampel

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen