7. Schwangerschaftswoche: Neue Bedürfnisse

Schwangerschaft-Woche-7
Schwangerschaft-Woche-7 © Sebastian-Kaulitzki-Fotolia.com

Achte auf deine Bedürfnisse!

Kategorie: Dein Körper

Auch in der 7. Schwangerschaftswoche halten die Beschwerden der Frühschwangerschaft an. Das Beste, was du dagegen tun kannst, ist, dich darauf einzustellen: Wenn du müde bist, versuche viel zu schlafen. Ist dir übel, verteile deine Mahlzeiten über den Tag auf mehrere kleine Portionen und gib deinen Gelüsten nach. Hast du schon Probleme mit deinen wachsenden Brüsten, kauf dir neue BHs. (Eine genaue Auflistung über sinnvolle und praktische Umstandsmode findest du in unserem Bereich Schwangerschaft Checkliste)

Solange du deine Familie, deine Freunde und deinen Arbeitgeber noch nicht in dein süßes Geheimnis eingeweiht hast, plagen dich vielleicht auch immer noch Zweifel. Damit bist du nicht allein! Die meisten Schwangeren haben zu Anfang Phasen, in denen sie sich fragen, ob sie allem gewachsen sein werden. Diese Unsicherheit nimmt meist ab, sobald dein Umfeld Bescheid weiß und du keine Angst mehr vor dem Gespräch mit deinem Chef haben musst.

 

Unmerkliche Bewegungen

Kategorie: Dein Baby

Dein Baby ist etwa 5 mm groß und wächst täglich um ca. einen weiteren Millimeter. Dabei wiegt es etwa 1 g. Augen, Nase und Mund sind inzwischen deutlich zu erkennen, wobei die Augen noch sehr weit auf der Seite sitzen. Der Kopf wächst in dieser Zeit rasant und mit ihm entwickelt sich das Gehirn.

Nun setzen auch die allerersten unkontrollierten Bewegungen deines kleinen Knopfes ein. Allerdings wirst du davon noch eine ganze Zeit lang nichts spüren, da das Baby noch so klein ist.

 

Braune Ledertasche / Hebammentasche

Braune Ledertasche © froto – Fotolia.com

Hebammen

Kategorie: Nach der Geburt

Gute Hebammen sind unter Schwangeren heißbegehrt. Denke jetzt schon daran, dir eine Nachsorgehebamme zu suchen, die dich in der ersten Zeit nach der Entbindung begleitet.

Viele Hebammen arbeiten außerdem als Vorsorgehebammen und können die Vorsorgeuntersuchungen des Arztes übernehmen. Und sie nimmt sich in der Regel mehr Zeit für den Vorsorgetermin. So kann eine Hebamme auch schon während der Schwangerschaft ein erfahrener Ansprechpartner für deine Ängste, Beschwerden und Probleme werden. Eine solche Vorsorgehebamme kann aber noch mehr: beispielsweise bei Rückenschmerzen mit einer Akkupunktur oder durch Tapen helfen.

Tipps:

  • Hier gibt es eine Liste aller Hebammen in Deutschland: https://www.hebammensuche.de/
  • Viele Behandlungen, die von Ärzten als IGEL-Leistung berechnet werden, können Hebammen über die Krankenkasse abrechnen. So sparst du Geld!

 

Vorherige und nächste Woche

Zur 6. Woche: Einschneidende körperliche Veränderungen

Zur 8. Woche: Ein kleiner Mensch entsteht

 

Wochenansicht

In der Wochenansicht findest die für dich aktuellsten Informationen – passend zu deiner Woche

 

Meine Schwangerschaft als App

In der iOS- und Android-App kannst den voraussichtlichen Geburtstermin deines Knöpfchens eintragen und du erhältst eine individualisierte App! So erfährst du in der Wochenansicht direkt die für dich aktuellsten Informationen – ganz ohne weitere Suche. Viele Einträge verfügen über Checkboxen, alle über unser beliebtes Notizfeld für persönliche Einträge. Einige Einträge, die du dir für später merken möchtest, sei es, weil sie dir besonders gefallen, du sie häufiger benötigst oder sie gerade noch irrelevant scheinen, kannst du einfach mit einem Stern markieren. Anschließend findest du sie auf einen Klick in deiner Merkliste.

 

 


 

Menü Wochenkalender für Schwangere

 

Schwangere und grünes Buch

© pressmaster – Fotolia.com

Weitere Ratgeber zur Schwangerschaft


7. Schwangerschaftswoche Neue Bedürfnisse

Schwangerschaft-Woche-7 © Sebastian-Kaulitzki-Fotolia.com
Braune Ledertasche © froto – Fotolia.com

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen