32. Schwangerschaftswoche: Endspurt

Babybauch mit Schlaufen

Weniger Fruchtwasser – mehr Platz

Kategorie: Dein Körper

Der obere Rand der Gebärmutter – der Fundusstand – liegt bei drei Querfingern unter dem Rippenbogen. Momentan hast du etwa einen Liter Fruchtwasser in der Gebärmutter, der kontinuierlich ausgetauscht wird. In den nächsten Wochen wird diese Flüssigkeitsmenge jedoch auf etwa 800 ml verringert, um dem wachsenden Baby Platz zu machen.

 

Dem Herzschlag lauschen: das CTG

Kategorie: Dein Körper

Ab sofort finden die Vorsorgeuntersuchungen bei deinem Frauenarzt im zweiwöchigen Abstand statt. Außerdem werden zukünftig auch immer die Herztöne deines Knöpfchens sowie deine Wehentätigkeiten mithilfe eines CTGs aufzeichnen. Diese Werte werden dann auf Millimeterpapier in einem Kurvendiagramm dargestellt. Für die Herztöne deines Babys gilt eine Grundfrequenz zwischen 110 und 160 Schlägen pro Minute als normal. Bei den Wehen wird lediglich festgestellt, wie häufig du Wehen hast, die Länge oder die Intensität wird nicht gemessen. Ein CTG ist völlig schmerzfrei, da die Messfühler lediglich auf der Haut liegen, und für dich wie auch für dein Knöpfchen absolut ungefährlich!

Tipp:

Nutze die etwa 30 Minuten, in denen du dem klopfenden Herzen deines Babys zuhören kannst, um dich ganz auf es einzustellen.

 

Frühgeburt

Kategorie: Dein Baby

Dank der guten medizinischen Betreuung direkt nach einer Frühgeburt haben die allermeisten Babys, die jetzt zur Welt kommen, schon eine sehr gute Chance, ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen aufzuwachsen. Trotzdem werden die Ärzte auch weiterhin bei vorzeitigen Wehen alles tun, um eine Geburt hinauszuzögern. Dies kann z.B. durch strenge Bettruhe geschehen oder durch die Einnahme von Magnesium, das die Wehentätigkeit hemmen soll. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Lungenreifung des Babys zu beschleunigen, indem die Mutter Kortison gespritzt bekommt. Denn ist die Lunge noch nicht bereit, selbstständig zu atmen, muss ein Frühgeborenes künstlich beatmet werden.

 

Hodensack

Kategorie: Dein Baby

Dein Baby wiegt um die 1800 g und ist 43 cm lang. Es nimmt bis zur Geburt noch etwa 200 g wöchentlich zu und bei kleinen Jungen wandern zum jetzigen Zeitpunkt die Hoden vom Körperinneren in den Hodensack.

 

Geburtsplan

Kategorie: Entbindung

Vor allem in den USA, aber immer häufiger auch hierzulande ist es angesagt, im Krankenhaus einen Geburtsplan einzureichen. In diesem legt die Mutter schon vorab Wünsche und Vorstellungen für die Entbindung fest, beispielsweise, ob sie eine PDA haben möchte, welche Musik sie hören will und in welcher Position sie gebären möchte. Der Plan macht dir deine Möglichkeiten bewusst. Er kann dir helfen, herauszufinden, was du dir wünschst, und dir außerdem das Gefühl vermitteln, dass du Dinge, auf die du Einfluss hast, selbst gestalten kannst. Für dich selbst kann es also unter Umständen beruhigend sein, einen Geburtsplan zu verfassen.

Der schnöde Klinikalltag nimmt allerdings dann meist wenig Rücksicht: Hebammen und Ärzte haben oft überhaupt keine Zeit, sich mehrere Seiten lange Vorstellungen einer werdenden Mutter durchzulesen. Weiterhin sieht unter der Geburt meist alles anders aus – bevor man nicht selbst Wehen hatte, kann man sich einfach nicht vorstellen, wie man sich dabei fühlt und ob man sie besser stehend oder sitzend veratmen kann. Und noch etwas spricht gegen einen Geburtsplan: Zu feste Vorstellungen davon, wie die perfekte Entbindung ablaufen soll, machen es für die Mutter nur schwieriger, eine schwere Geburt zu verarbeiten. Und mal ehrlich: Wenn du Presswehen hast, ist es dir sowieso ziemlich schnuppe, ob über deinem Kopf eine Lichterkette blinkt oder nicht.

 

Vorherige und nächste Woche

Zur 31. Woche: Vorbereitung auf Tag X

Zur 33. Woche: Regulierung der Vitalzeichen

 

Wochenansicht

In der Wochenansicht findest die für dich aktuellsten Informationen – passend zu deiner Woche

 

Meine Schwangerschaft als App

In der iOS- und Android-App kannst den voraussichtlichen Geburtstermin deines Knöpfchens eintragen und du erhältst eine individualisierte App! So erfährst du in der Wochenansicht direkt die für dich aktuellsten Informationen – ganz ohne weitere Suche. Viele Einträge verfügen über Checkboxen, alle über unser beliebtes Notizfeld für persönliche Einträge. Einige Einträge, die du dir für später merken möchtest, sei es, weil sie dir besonders gefallen, du sie häufiger benötigst oder sie gerade noch irrelevant scheinen, kannst du einfach mit einem Stern markieren. Anschließend findest du sie auf einen Klick in deiner Merkliste.

 

 


 

Menü Wochenkalender für Schwangere

 

Schwangere und grünes Buch

© pressmaster – Fotolia.com

Weitere Ratgeber zur Schwangerschaft


32. Schwangerschaftswoche Endspurt

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Beitrag

1 2 3 4 5

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen